20. Oktober 2008

Eigentlich doch sehr erschreckend wie  wenig ich in diesen nun fast drei Monaten hier rein geschrieben habe. "Tagebuch", sollte man ja eigentlich auch täglich schreiben. Aber anstatt jeden Tag hier rein zuschreiben, hab ich zumindest meiner Besten jeden Tag in ihren Brief geschrieben, den ich 1 Mal die Woche abgeschickt habe. Jetzt werde ich ihr nur noch zwei Briefe schicken, weil dann bin ich ja schon zu Hause. In genau 11 Tagen um es genau zu sagen.
Wahnsinnig, dass diese 3 Monate hier in Irland nun schon fast wieder um sind. Anfangs wollte die Zeit ja so gar nicht vergehen. Die letzen 2-3 Wochen vergingen dafür aber wie im Flug. Ich bin mir sicher die letzten Tage werden sogar noch schneller um sein. Ich freue mich noch immer ganz unglaublich auf zu Hause. Es hat sich zwar sicherlich einiges geändert, aber wenn ich etwas in Irland gelernt habe, dann das Veränderung nicht immer etwas schlechtes sein muss. Ich hab mich ja schließlich selbst auch ziemlich verändert. Ich bin voller Tatendrang und wahnsinnig gespannt was noch so auf mich zukommen wird. Ich bin, wie meine Beste sagt, nicht mehr so pessimistisch. Obwohl ich glaube, dass ich die meisten Dinge einfach objektiver sehe und nicht mehr ganz so eng.
Ich kann mir aber irgendwie noch nicht vorstellen wir es sein wird, wenn ich nun endlich wieder zu Hause bin. Es haben sich ja bestimmt auch alle anderen etwas verändert. Schließlich sind 3 Monate ja auch eine lange Zeit, in der viel passieren kann. Wie es mit IHM wird, interessiert mich glaube ich aber immer noch am Meisten. Weil da einfach alles passieren kann. Ich kann mich auf nichts spezielles einstellen. Da ich es wirklich absolut nicht weiß wie es dann weiter gehen wird. Aber im Großen und Ganzen kann ich mir absolut sicher sein, dass einige Leute sich freuen werden mich wieder zu sehen und allein diese Tatsache macht mich wirklich absolut glücklich.
Bald hab ich sie wieder alle um mich und das wird großartig sein. Ich werde Irland bestimmt vermissen. Ich habe mich wirklich in die Landschaft und das Meer verliebt.
Auch viele der Leute werde ich ganz bestimmt vermissen. Aber man weiß ja nie welche Wege man in seinem Leben noch zu gehen hat und wessen Wege man dabei noch kreuzen wird...

26.10.08 19:02

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen