Kill your idols!

Vor einigen Tagen wurde uns im Englisch Unterricht die Frage gestellt, wer denn unsere Idole sein, wem wir nacheifern.
Ich wusste darauf keine Antwort. Eigentlich habe ich mir diese Frage noch nie wirklich gestellt. Die meisten nannten ihre Mütter, Verwandte, Sänger, Berühmtheiten...
Aber mir wurde bewusst, dass ich kein Idol habe. Es gibt niemanden dem ich nacheifere. Es gibt viele Menschen. Seien es Verwandte, Musiker, Lehrer oder Schriftsteller, die mich bestimmt in gewisser Weise beeinflusst haben oder es noch immer tun. Doch ist da niemand von dem ich mir wünsche ich könnte wie er sein. Ich versuche doch eher aus der Gesamtheit vieler Menschen meine eigenen Entschlüsse zu ziehen und mein eigenes Ich zu werden.

9.12.08 18:45

bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


elementargeist (9.12.08 18:59)
So ists richtig =)


Galinor (19.12.08 17:38)
Webe deinen eigenen großen Flickenteppich der Erfahrungen.
Ich liebe die Vorstellung, schön, dass du daran festhälst und dich nicht stur in eine Bahn entwickeln willst.


Gurkeline (12.2.09 11:09)
geht mir genau so! Ich will mein Leben ja nicht jemand anderem (meinem Idol) anpassen. Ich bin ich

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen